I got 99 problems..

...but this sh*t ain't one.


Nach einem kleinen unangekündigten Abgang meinerseits erfolgt nun eine kurze, wenig spektakuläre Erklärung. Nein, ich bin nicht die Mama of all Drama und schocke mit einer überraschenden Schwangerschaft, und nein, ich habe auch keine wetterbedingte Lebenskrise. Es geht mir gut, es geht mir gut!
Den Offline-Modus meines Blogs habe ich vielmehr einem (noch nicht ganz) fehlgeschlagenen Internetexperiment und meinem famosen Dickkopf zu verdanken. Der Master of Disaster hat mal wieder zugeschlagen, sich eine eigene Domain gekauft und sie einfach mal komplett falsch eingerichtet. Flussperle goes professional! Nicht.
So hoffe ich tatsächlich noch immer auf einen netten, nerdigen Mitarbeiter, der sich mir gnädig zeigt und das Ding für mich schaukelt. Ich warne euch also schon mal vor: es kann durchaus sein, dass die Perle und ich demnächst wieder untertauchen, denn ich will diese Domain installieren und ich oder eben jemand anderes werde das auch tun.

Bis dahin habe ich allerdings ein kleines Goodie für euch: die ersten Fashionweek-Fotos sind da...


(EDIT: Tada! Es hat tatsächlich funktioniert! Merci an die magische Hilfskraft, die ich da hatte!)


Lederjacke MBFW Berlin Fashion Week Anmeldung Presse Showroom Kollektion Designer



Lederjacke MBFW Berlin Fashion Week Anmeldung Presse Showroom Kollektion Designer


Lederjacke MBFW Berlin Fashion Week Anmeldung Presse Showroom Kollektion Designer

MBFW Fashion Week Berlin Mode Fashion Blogger Modeblogger Deutschland Hugo Boss Moschino



MBFW Fashion Week Berlin Mode Fashion Blogger Modeblogger Deutschland Hugo Boss Moschino


MBFW Fashion Week Berlin Mode Fashion Blogger Modeblogger Deutschland Hugo Boss Moschino


Ihr lieben Leute, was ihr hier oben sehen könnt, sind Fotos der Show and Order Messe, die ich am Dienstag besuchen durfte. Da ich die Tage vor und nach dem Besuch dieses Events primär der Erläuterung, was eine derartige Messe überhaupt ist und wozu sie dient, opfern durfte, bin ich so nett und erkläre auch euch noch einmal, worum es hier überhaupt ging und warum neugierige Blogger mit ausgeliehenen Spiegelreflexkameras nicht unbedingt zu den Lieblingsgästen gehören.
Die Fashionweek dient ja essenziell der Vermarktung der neuesten Kollektionen. Jeder Designer will seine Arbeit an den Mann bringen und promoten. So eine Messe ist da nicht anders. Die verschiedenen Labels präsentieren die zukünftige Herbst/Winter Kollektion in ihrem eigenen Mini-Showroom und warten auf edle Boutiquenbesitzer, die ihnen das Ding abnehmen und in das Sortiment ihres Ladens aufnehmen. Wo ist denn nun des Bloggers Platz? Genau. 
Ein Blogger bringt im besten Fall neue Kunden, sei es durch Fotos mit gutplatzierten Logos, überschwänglichen Lobeshymnen oder im besten Fall ein Sponsoring mit bereitgestellten Artikeln. So kam es schon mal vor, dass die Vertreter der jeweiligen Labels vorschlugen, uns eigene Werbebilder zur Verfügung zu stellen, damit die Bilder wenigstens halbwegs professionell wirken. Merke: Werbung mit Iphonefotos = schlechte Werbung. Schade.
Ansonsten mag so eine Modemesse für viele Menschen unspektakulär wirken. Zusammengefasst kann eine derartige Veranstaltung in etwa so beschreiben: Mode, Mode, Mode, aber nicht für dich. 

Trotzdem: Ich mag Mode. Und irgendwie mag ich auch Menschen, die Mode machen. Die Kollektionen für die kommenden Saisons sehen jedenfalls vielversprechend aus. Freut euch auf einen grellen Sommer, auf edle Lederaccessoires und pelzige Wintermonate! 2013 wird schick!

Kommentare:

  1. AH! Jetzt kann mein Herz auch wieder anfangen zu schlagen - you're back in this bitch. Ich hatte schon Angst, dass ich ewiglich auf dich und den Wortwitz verzichten muss und auch Lavie hinterließ panische Botschaften auf meinem Blog :D Also ein Whoop für den fleißigen IT-Mann! Vielleicht nerv ich da auch mal wieder telefonisch rum, sodass ich nicht endlich nur .com sondern auch .de werde. Aber... möp. Morgen oder so.

    Hast du alle Jacken auf Bild 3 geklaut und kannst mir n paar davon vermachen? Ich hätte da auch rumgestalkt und mit dem iPhone gewedelt! Designer sind doof, wenn sie sich nicht über jeden Fan freuen, finde ich. Vor allem über Herzensbeckys <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die letzten beiden Sätze unterschreibe ich sofort. Mal ehrlich, designen ist doch Kunst und Kunst macht man, weil man das möchte und nicht weil man muss und klar sollte man im besten Fall damit Geld verdienen aber das wird man nicht, wenn man Blogger mit iPhones verbannt. Mir ist der ganze Modezirkus oftmals leider viel zu abgehoben und ich hasse es alleine schon, wenn ich in eine Boutique gehe und mich die Verkäuferin mustert, als hätte ich keine Kröten und wenn doch *oha* dann ist man aber auf einmal nett. Und überhaupt, die Tanten, die in solch einem Lädchen sitzen, sind mal ganz banal gesprochen auch NUR Verkäuferinnen von Chanel-Täschchen & Co. - gut ist jetzt etwas aus dem Rahmen gesprungen, macht aber hoffentlich nix ;)

      Löschen
  2. Yääy Glückwunsch zur eigenen Domain :)
    Ist ja langweilig von den Designern. Auch wenn man fairerweise sagen muss, die wollen auch nur ihr Geld verdienen..
    Ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich weder Star Wars, noch Herr der Ringe oder der Hobbit gesehen habe. Ja, es ist traurig und ja, ich sollte daran was ändern, aber dafür hab ich erstens "Beat Street", "Zugzwang" und die OneUp DVD gesehen, zweitens dient diese extrem ungewöhnliche Tatsache super als Anmachspruch, und drittens hab ich dafür zig der WIRKLICH guten Bücher in dieser Richtung gelesen (Aber auch nich Herr der Ringe.. :D)

    Ich werde mich bei Zeiten mal daran machen, jemanden zu finden der nicht ständig spoilert und mir alle nach und nach reinziehen.. Entweder ich werde berichten oder ich konnte ihnen nichts abgewinnen, und will, um einem ShitStorm aus dem Weg zu gehen, kein Wort darüber verlieren.

    Jedenfalls willkommen zurück, Flussperle. Du und dein "Wortwitz" (da muss ich zustimmen!) haben gefehlt auf meinem Dashboard!

    AntwortenLöschen
  3. :-DDD Drama is übrigens back und ringt um Aufmerksamkeit... war ja zu erwarten.
    Aber man kanns auch einfach wie du machen ^^
    Bei mir hast dus jedenfalls direkt eine Welle der Panik ausgelöst, die ich direkt mit der Hasenmama teilte :)
    Und was bringt einem dieser Stress so für Vorteile?! Ich bin da ja nicht so der Crack drin...
    Bilder... aaaaaaaaaaaaaaaaaaah... da hätt ich sicher meinen Mund nicht mehr zu bekommen und evtl auch etwas Sabber verloren ^^
    Leisten kann man sich sicher kaum was davon, aber guggn ist ja trotzdem schön.
    Und mal ganz ehrlich, es mag ganz nette Werbebilder geben, aber ich hab schon auf den schlecht geschossensten Fotos Klamotten gefunden die ich danach unbedingt haben wollte! Und ich find die meisten Werbebilder gar nichtmal so ansprechend und bevorzuge sehr strak etwas authentisches!

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Feedback und freue mich sehr herzlich über allerlei Nettigkeiten und Kritiken. Wer beleidigt, ist doof, und wer "Gegenseitiges Verfolgen" Anfragen verschickt auch ein bisschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...