Eine klassische Schuhliebe: Timberland Authentics

Als man mich das letzte Mal in Timberland-Schuhe steckte, war ich wahrscheinlich gerade einmal acht Jahre alt und auf dem Weg zu einer Exkursion in matschige Gefilde. Dafür waren die guten, klobigen Schuhe nämlich da.

Besagte Optik hat demnach auch in den späteren Lebensjahren und inmitten der Pubertät mit ihrer pinken Tussi-Phase dazu geführt, dass ich die guten Stiefel aus meinem Pseudo-Mode-Gedächtnis verbannte und meine jugendlichen Kumpanen mit verächtlichen Blicken bestrafte, wenn sie im tiefsten Winter ihre Füße in Timberlands oder (Was ist der Plural von Timberland?) nicht weniger massigen Caterpillars wärmten, während ich frierend, aber meiner Meinung nach gutaussehend, mit meinen weissen (!) Plastikstiefeln (!) durch den Schnee latschte.

Nun, wer hätte damals gedacht, dass ich mir, gut 13 Jahre nach meinen ersten Gehversuchen und 7 Jahre nach meinen abenteuerlichen Schneemanövern ohne profilierte Schuhsohle fast nichts sehnlicher wünschen würde als ein Paar eben dieser klobigen, massigen und ungraziösen Klassiker?!

Ein Blick, ein Gedanke: Meins.

Es begann, wie so oft bei Frauen und Schuhen, mit der berühmten Liebe auf den ersten Blick. Und ich kann euch ruhigen Gewissens sagen, dass diese Liebe nicht weniger authentisch wird, je öfter man sie fühlt. Nein, sie wird heisser, leidenschaftlicher, und immer fordernder. 
Deshalb war mir auch gleich nach der ersten Begegnung klar, dass ich dieses schnuckelig warme Paar Timberland-Boots mit dem Teddyfell, Klobigkeit hin oder her, bald mein Eigen nennen sollte. (Ich verzichte an dieser Stelle mal auf die ellenlange Story des Kennenlernens und komme gleich zur Sache.)
Denn obwohl Vertreter der dunklen Seite der Macht mich bereits darauf ansprachen, dass sie "solche Stiefel bei Mädchen nicht so schön finden" und kräftig an meinem modischen Selbstbewusstsein zu rütteln versuchten, überwiegt doch noch immer das überaus schöne Gefühl, meine Füßchen in wohlig warmen, klassischen Boots zu bewegen. Außerdem trägt Beyonce auch Timberland.
Ich trag meine Stiefel jedenfalls weiter, bist ich alt bin. Sind ja stabil. Und vielleicht erfreuen sie sich bis dahin wieder allgemeiner Beliebtheit. Vorhang auf, für die Timberland Authentics: 

Timberland Authentics beige Teddyfell Klassiker Schuhe Bekleidung Flussperle
Der Timberland-Stiefel in der Farbe Jersey Shore Tan/Solarium.



Timberland Authentics beige Teddyfell Klassiker Schuhe Bekleidung Flussperle Blogger


Was denkt ihr? Seid ihr Freund oder Feind der traditonellen Timbo-Treter? 




Kommentare:

  1. Naja ich bin eh nicht soo schmerzempfindlich glaube ich. :) Ich habe einen eingewachsenen Zehnagel gehabt, wo er bei der 1. OP ein Stück vom Nagel entfernte, damit die Entzündung weggeht, weil Salben und Fußbäder nichts brachten. Jetzt bei der 2. OP (die größere OP) schneidet er etwas tiefer und ja.. damit das nie wieder einwachsen kann in Zukunft.
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin definitiv ein Freund davon. Und mit einem Hund an meiner Seite habe ich auch immer die perfekte Ausrede, warum ein Paar klobige Stiefel absolut nicht ausreichend sind ;-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja das glaube ich dir gerne, aber da muss man einfach durch - Augen zu und durch hehe. Ui gefühlt wie ein Käfer, wie ein Marienkäfer? :D Das is aber gnädig von ihm ^^
    Also mir persönlich gefällt die Farbe leider überhaupt nicht, aber die Schuhe an sich sind echt schön =) Ne Freundin von mir hat sie auch

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Feedback und freue mich sehr herzlich über allerlei Nettigkeiten und Kritiken. Wer beleidigt, ist doof, und wer "Gegenseitiges Verfolgen" Anfragen verschickt auch ein bisschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...