MBFW: Dabeisein ohne dabei zu sein.


Fashionbarbies und Modemachos! Ab morgen ist es wieder so weit: Meine Wahlheimat Berlin verwandelt sich für die nächsten 5 Tage in einen bunten Modezirkus, und ich bin mittendrin, ohne dabei zu sein. 

Aber mal von vorne: War ich nicht letztes Jahr noch ein Teil derer, die Free Stuff, Free Cupcakes und Free Jutebags öffentlich zelebrierten? Klar, immer vorne dabei. 
War ich nicht die, die sich vor drei Jahren an einer vermeintlich elitären Modeschule einschrieb, im Glauben eine Passion für Fashion im kleinen Journalistenherzen zu hegen? Ausgeträumt nach 6 Monaten sinnloser Zeitverschwendung. 

So bleibt mir heute neben einem ganz normal ausgeprägten Interesse für Mode und dem eher zweitrangigen Wunsch, als Anziehhilfe den gereizten Models ihre Schuhe überzuziehen, primär die Fähigkeit, über das bunte Geschehen zu schreiben und das exzessive Treiben zu kommentieren. Womit ich vollends zufrieden bin. 

Fashion Blogger MBFW 2014 Berlin Flussperle Mode Statement
Was? Sie haben dich auch eingeladen?

Wir sind Modepapst.


Bleibt die Frage, wie ich (und viele andere), trotz der selbst eingebrockten Abstinenz von der Fashion Week, am Ende doch dabei bin, ohne dabei zu sein, als stiller Beobachter der lauten Exoten und allgegenwärtigen, geübten Selbstdarsteller. 
Nun, das geht einfacher als man denkt. Man setze sich in ein Café seiner Wahl (am besten an einem Platz, der modischen Leuten als besonders hipp und en vogue erscheint) und beobachte die bunte Masse an Menschen, die mit ihrer schrillen Outfitwahl offenkundig und demonstrativ erklären, dass sie extra zur Fashion Week eingereist sind/wurden/oderauchnicht. Denn, nennt es mysteriös, zur Zeiten der Modewoche sind auf einmal auch die Nicht-Besucher der umschwärmten Mercedes-Benz-Zelte sehr viel kreativer als sonst. 
Der durchweichte, kackgrüne Parka weicht dem flamingofarbenen Blazer, die unstandhaften Winter-Boots werden durch lackene, nietenbesetzte Sneakers ersetzt, und der Primark-Schmuck der letzten Saison mit Nagellack auf Hochglanz poliert. Wir sind Modepapst. Ausnahmslos. 
Schließlich, und das sage ich nicht nur der Selbstironie wegen, habe auch ich heute morgen noch schnell eine dicke, zum Strick farblich passende Kette um meinen Hals geworfen, in Ehren der Fashion Week sozusagen. Dabei hatte ich vor lauter Eifer wohl vergessen, dass das Spektakel erst morgen eingeläutet wird. 
Ich muss mir also noch was einfallen lassen, um auch die nächsten Outfits exzentrischer erscheinen zu lassen. Bis dahin freue ich mich, und das meine ich ganz ohne Ironie und hämischen Witz, über soviel Leben und Events in meiner Stadt. 


Fashion Blogger MBFW 2014 Berlin Flussperle Mode Statement
Ready to wear my big chain. 



Kommentare:

  1. "stand by me" kenne ich leider noch nicht :) kommt jetzt mal auf meine to do liste :)
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  2. Huch :-D Sie ist sooo....groß :-D
    Hase ich find das wirklich wieder ein grandioser Post. Das sind genau die, die ich so vermisst habe in der Zeit wo du etwas weniger von dir hast hören oder eben lesen lassen :)
    Auf Instagram hab ich vorgestern ein Bild gesehen mit den Worten "Juhu, es ist endlich wieder Fashion Week" mit em Untertitel "Dinge, die ein Berliner nie sagen wird" :-D
    Fand ich auch sehr lustig. Ich glaub das ist schon was sehr geiles, wenn man sich da einfach als stiller Beobachter niederlassen kann. Würd ich zu gern mal sehen.
    Trotz allem muss ich ja zugeben das ich zumindest einmal gern dabei sein würde. Einfach nur um es mal erlebt zu haben.
    Ich denke, als Blogger traut man sich allgemein auch mal eher in Outfits, die vllt etwas ausgefallener sind auf die Straße, was sich viele im Alltag eben nicht so trauen. Das ist für die dann vllt wie Fasching und der Banker kann endlich mal seine Kreative Seite raushängen lassen :-D Oder halt so ähnlich ^^
    Was ich allerdings in so einigen Posts heute mit Erschrecken feststellen musste. Die deutschen Modepäpstinnen^^ sind wohl der Meinung es ist stylischer mit Beanie oder verranztem Look auf so einen Event zu gehen. Und ich denke du weist, dass ich abgefuckte Looks echt verdammt arg mag. Und wenn eine Bloggerin mit einer gewissen Lässigkeit in ihrem Look daher kommt find ich das super. Aber was ich da so gesehen hab... also da kann ich die Meinungen von manch einer Zeitschrift durchaus nachvollziehen. Während man diverse Bloggergrößen wie Fanny Lyckman (für mich sowieso einer der hübschesten Menschen dieser Erde), Ebba Zingmark und Kenzas sieht, dann sind sie unfassbar natürlich ... nicht übertrieben gestyled, aber glänzen mit einer unglaublichen eleganten Schichtheit. Dagegen sieht so manche unserer Bloggerinnen aus wie eine Witzfigur. So... genug :-D Wünsch dir weiterhin viel Freude in den nächsten Tagen und viel Erfolg beim Pimp my Alltagslook :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das Bild scheint meinen Artikel ja hervorragend zu resümieren :D
      Nein im Ernst, ich finds auch super cool, da ein bisschen mitzufiebern, das ein oder andere Event zu besuchen und mich auch mal von meinem ranzigen Zwiebellook zu verabschieden und mich ein bisschen aufzuhübschen.
      Das Eine schließt das Andere ja nicht unbedingt aus :D Aber trotzdem amüsant, wie ALLE sich von dieser Fashionweek mitreissen lassen.
      Leider kenn ich von den von dir genannten Bloggern gerade mal eine :D Ich bin wohl nicht mehr so die typische Bloggerin, haha. Aber wenn du mal dabei sein willst, wäre das doch der perfekte Grund, nach Berlin zu kommen! Als Modebloggerin bist du ja sowieso mittlerweile richtig etabliert. Irgendwann flattert bestimmt die erste Einladung ins Haus, wart's nur ab! Und dann beobachten wir gemeinsam :D
      <3

      Löschen
  3. Die Kette sieht richtig cool aus :) So eine große Kette habe ich noch nie gesehen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tjaa, auf die Größe kommt es eben doch an. hrhrhr! dankeschön :D

      Löschen
  4. Musste richtig schmunzeln bei deinem Post! Hast du super geschrieben^^
    Ich glaube mir würde es zu Zeiten der Fashionweek, falls ich in Berlin wohnen würde, genauso gehen... Irgendwie will man dann doch auch mal ein besonders aufregenes Outfit probieren - machen die anderen schließlich auch ;)

    Danke für diese Erheiterung am wolkigen Sonntag! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschööön! Wie Lavie oben gesagt hat, es ist halt ein bisschen wie Karneval ;)

      Löschen

Ich bedanke mich für euer Feedback und freue mich sehr herzlich über allerlei Nettigkeiten und Kritiken. Wer beleidigt, ist doof, und wer "Gegenseitiges Verfolgen" Anfragen verschickt auch ein bisschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...