Warum wir Heimat lieben - Von Muttersöhnchen und Vatertöchtern [Luxemburg]

Schueberfouer 2014 Riesenrad Jahrmarkt Heimat Luxemburg Glacis Fouer ferris wheel foire
Ein Riesenrad im Zwergenland - Luxembourg/Glacis.

Europatour XXS - Reiseblog Teil 3: Endstation Heimat

Auch wenn es für mich kein echtes Reiseziel ist, verdient mein Heimatland Luxemburg einen ebenso ausgeprägt humorvollen Bericht, wie die beiden anderen Etappen des Sommerurlaubs. 
Schließlich komme ich jedes Mal mit Katze und Koffer nach Hause, und wo ein Koffer, da auch eine Reise. Weiss man ja. 

Nun genieße ich mein Leben als einsamer Berliner, fernab aller mütterlicher und väterlicher Gefilden, offensichtlich in vollen Zügen. Und doch gibt es da dieses eine Gefühl, das wahrscheinlich sogar die neumodischsten, reiselustigsten Welteroberer-und-Instagramposer-Blogger kennen: Das Heimweh. Heimweh nach Mutti, Vati, den Geschwistern, den Familienhunden, der fettigen Küche, dem 4-lagigen Klopapier, dem großen Bett und dem frischen Duft nach Kuhscheisse und Bio-Dünger.

Die Vorteile des häuslichen Lebens - Heimat for the win! 


Muttersöhnchen, Vatertöchter, Heimscheisser und ewig junggebliebene Kinder. Es gibt Menschen, die das Hotel Mama noch weit Ü30 genießen und schätzen - hat ja schließlich alles seine Vorteile.
Da ist jemand, der deinen Scheiß wegräumt, deinen Arsch rettet und deine Wampe füllt, wenn du wie ein Geier um den Frühstückstisch kreist. Jemand, der abends auf dich wartet, wenn du mit deinen jugendlichen Freunden bis spät in die Nacht Pokémon-Karten tauschst - und jemand, der dir jeden Freitag das Taschengeld für neues Spielzeug auf deine Lara-Croft-Bettwäsche legt. 

Allerdings sind Nesthocker auch das perfekte Material für das RTL-Abendprogramm und spaßige ProSieben-Sitcoms. Mal ehrlich: Niemand will der real-life Howard sein. Und das ist auch gut so.
Am Ende ist es nämlich nicht nur die Selbstständigkeit, die ein flügge gewordenes Vatersöhnchen oder Muttertöchterchen gender equality ftw für sich entdeckt. Als eigenverantwortliches, erwachsenes Kind lernt man die Heimat schätzen, sieht das langweilige Kuhdorf mit anderen Augen, und erkennt zuhause ganz neue, luxuriöse Vorteile. 

Spülmaschine, Bügeleisen und Fritteuse? Gute-Nacht-Küsse, Händchenhalten beim Doktor und sorgenvolle Blicke auf die neuesten Tattoos? Ich habe sie alle schmerzlich vermisst. Und so sind es tatsächlich und vor allem die Eltern, die uns die meiste Freude auf die Heimat bereiten. In meinem Fall sogar Freude auf das elendig langweilige Luxemburg. 


P.S.: Ihr solltet euch nicht von meinen Hass-Tiraden beeinflussen lassen und Luxemburg trotzdem mal besuchen - auch wenn es nur für ein schönes Jahrmarkt-Foto ist. Hab ich nämlich diesen Sommer gemacht - Check! 


Luxemburg Heimat Berlin Schueberfouer Glacis 2014 all of the lights Lichter Fotografie Karussell romantisch Tattoo
Gettin' dizzy with it. 

Reisestation verpasst? Lest auch, warum Lanzarote komische Touristen beherbergt und Amsterdam die ultimative Katzenstadt ist!

Kommentare:

  1. Luxemburg würde ich mir auch noch gern anschauen.
    Habe beide Gatsbys gesehen, aber mein Herz schlägt definitiv für den neueren Film. Die Emotionen, die ich schon beim Trailer hatte und dann als ich im Kino saß. Und C. Mulligan ist einfach so bezaubernd und dass obwohl ich Daisy nicht ausstehen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaa <3 Weisst du, wie oft ich meine Mitmenschen allein mit dem Trailer gequält habe? Oder meinen Freund mit dem Soundtrack? Hach, der Soundtrack! Und die Bilder! Die Kostüme! Allesssss. Bester Film, dafür habe ich keine Worte. Die erste Buchverfilmung, die exakt meiner Vorstellungen entsprach. Nein, die meine Fantasie übertraf!
      Und Daisy ist tatsächlich eine dumme Pute, der arme Gatsby ;)

      Löschen

Ich bedanke mich für euer Feedback und freue mich sehr herzlich über allerlei Nettigkeiten und Kritiken. Wer beleidigt, ist doof, und wer "Gegenseitiges Verfolgen" Anfragen verschickt auch ein bisschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...