Pärchen-Haushalt: Wenn der Freund den Staubsauger nicht findet.

Wenn ich so täglich durch das Internet tingele, scheint vor allem eine Frage die jungen Damen von Welt zu beschäftigen: Ab wann kann ich mit meinem Freund zusammenziehen - und wie kommt unsere Beziehung heil durch den Pärchen-Haushalt? 

Nun, ganz ohne Kriegsverletzung kommt wahrscheinlich keine Beziehung durch den ersten gemeinsamen Haushalt. Rechnet mit Streits um liegen gelassene Plastikflaschen, schmutzige Waschbecken und versäumte Putz-Dates. Legt euch ein Arsenal an Putzschwämmen an - und erklärt eurem Partner, dass der Küchenschwamm im Bad auf keinen Fall zum Einsatz kommen darf. 
Aber es wäre doch pessimistisch - und gelogen - wenn ich sagen würde, dass Liebeleien und Beziehungen an vergleichsweise unwichtigen Problemen scheitern würden. Das tun sie nämlich nicht. Es sei denn man hört auf die Mädels von Kleiderkreisel. Aber das ist eine andere Geschichte.
Grämt euch also nicht über plötzlich auftauchende Socken, nächtliche Zockerorgien und planlose Haushalts-Unterfangen des Freundes - sondern freut euch, dass der liebe, bärtige Kerl euch zuliebe im Sitzen pinkelt!

Pärchen Haushalt Paar Haushalt mit Freund zusammenziehen Mann mit Vollbart und Tattoos Bart wachsen lassen roter Bart Mann im Haushalt
Schade, dass der Staubsauger nie da ist, wenn man ihn braucht.


Unbeschädigt durch den Paar-Haushalt und: Die Sache mit dem Staubsauger.


Es gibt Paare, die mit einem strikten Haushaltsplan halbwegs harmonisch durch den Alltag kommen. Und es gibt Paare, die sich, wie in einem schlechten Disney-Film, ständig freiwillig und fröhlich singend unter die Arme greifen. Mein Freund und ich gehören zu keiner der oben aufgeführten Varianten. In unserer Wohnung bricht jedes Wochenende ein mittelschwerer Guerilla-Kampf aus: Er, der bärtige Revolutionär, gegen mich, die strenge Putz-Diktatorin. 

Man sieht: Eine wahrhaftige Lösung für das Haushalts-Problem habe ich also offensichtlich noch nicht ergründet. Auch zuhause bist du dir selbst am Nächsten - vor allem wenn es um das wöchentliche Säubern des Gästeklos geht. Abhilfe schaffen wohl leidenschaftliche Aussprachen und der tränenreiche Appell an die beidseitige Rücksichtnahme. Vorausgesetzt, man bringt genügend Zeit für stundenlange Diskussionen mit. 

Am Ende fordere ich von allen zukünftig zusammenziehenden Paaren aber vor allem eins: Unterstützung, Toleranz und Respekt. 
Scheucht euren Partner nicht mit der Erwartung an ein motiviertes, frühmorgendliches Staubwischen aus dem Bett. Seht ein, dass der arme Kerl bei der Vergabe der Kleidungs-, Schuh- UND Kosmetik-Aufbewahrungsmöglichkeiten den Kürzeren gezogen hat. Und macht euch nicht öffentlich über ihn lustig, wenn er den Staubsauger mal wieder nicht finden kann und euch verzweifelte SMS in die Uni schickt.  
Obwohl der Staubsauger seit Monaten im Flur steht. Vor seiner Nase.


günstige Staubsauger Putzteufel Pärchen Haushalt Haushalt aufteilen gemeinsame Wohnung streit wegen putzen Zusammenziehen mit Freund Paar Haushalt Staubsauger Lidl
Es lebe das Klischee: Der Putzteufel.


Genug Partner-Bashing! Um das Verletzungs-Ausmaß nach dem Haushalts-Artikel fair zu halten, plane ich die schriftliche Zur-Wehr-Setzung des Staubsauger-Freundes. Wenn ihr die männliche Seite der Fehde erleben wollt, dann motiviert meinen Freund mit einem lauten Hey ho, let's go! - oder einem freundlichen Kommentar im Anschluss. 

Kommentare:

  1. Word, Schwester! Die meisten Trends gehören im Keim erstickt!
    Und wieder einer hervorragender Beitrag! Da kann ich mich als Single doch mal glücklich schätzen, derlei Probleme nicht zu haben. :D Aber dafür sind eben auch keine After-Sex-Selfies drin. Kannste mal sehen.
    Einen tollen Start in die Woche und ganz viel Liebe!
    Hanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, man muss halt Prioritäten setzen, meine Liebe! Danke für die virtuelle Umarmung und viel Motivation für den Rest der Woche (erster Gedanke heute morgen: Wir haben erst Mittwoch, mäh!)! <3

      Löschen
  2. Haha, sehr geil! Bei uns ist es genauso. Ich hab manchmal auch das Gefühl ihm den ganzen Tag nur hinterherzuräumen. So richtig böse kann ich ihm aber auch nicht sein, weil er ja dafür viele andere Sachen für mich macht. Und ja, in so ner Beziehung muss man eben auch mal Kompromisse eingehen. Als bin ich die Putzfee und das ist auch ok :D
    Aber hey, ich hab ihn immerhin schon dazu gebracht, zu wissen, wo der Staubsauger liegt :P
    Toller Post!
    http://plusminusblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooch, doch, ich kann ihm da schon richtig böse sein. Manchmal auch über mehrere Stunden. Dafür hänge ich zu sehr an meiner neu entdeckten, feministischen Ideologie. Merke: Du kannst draußen nicht die Emanze spielen, wenn du drinnen an der altmodischen Hausfrauen-Rolle festhältst! ;) Hilfe gibt's lediglich bei der Suche nach dem Staubsauger. Aber nur, weil ich so freundlich bin xD

      Danke!

      Löschen
  3. Das sind 2 soooo sooo sooo großartige Bilder :-D Könnt mich tot lachen!!!
    Was soll ich dazu sagen. Jetzt nachdem ich beim Freund ausgezogen bin und mein eigenes Reich hab werd ich glaub ich nie mehr mit ihm zusammen ziehen können :-D Hier ist einfach fast immer so schön sauber und ich liebe es so nach Hause zu kommen und wenn ich so beim Freund bin seitdem ich das nicht mehr mach. Ist es zwar schon aufgeräumt und ja auch recht sauber, aber den Staublappen hassen die Männer wohl noch mehr als wir Frauen ^^ Ich glaub ich würd da wahnsinnig werden. Hab mich so sehr an das geradlinige gewöhnt :-D Auf der andren Seite hat er damals auch erlaubt dass ich viele seiner nicht so dollen Möbel auf die Straße stell und wir konnten meist auch einrichtungstechnisch Kompromisse finden. Aber ich muss sagen es ist schon schön wenn man mit keinem meckern muss und sich einrichten kann wie man will. Das wird echt hart wenn sich das mal wieder ändert :-D Denn der Freund ist so gar kein Liebhaber meines Einrichtungsstils ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hör auf, wenn ich den Schritt jemals wagen würde, gäbe es auch hier kein Zurück. In der einwöchigen Abwesenheit des Freundes fiel mir recht schnell auf, was für ein sauberer Mensch ich doch bin, haha!
      Trotzdem - auch wenn es nicht so klingt, mein Liebster ist schon ganz gut auszuhalten. Über den Sockenturm neben dem Bett ("die wollte ich morgen noch mal anziehen!") kann ich mittlerweile hinwegsehen. Ist ja seine Seite.
      Und was die Einrichtung betrifft: Da gab es bisher eigentlich noch keine Probleme. Das liegt wohl mehr an der gemeinsamen Begeisterung für Star Wars, als an sozialer Kompetenz. Er hat sein Batman-Fach im Regal und ich mein fuchsia-farbenes Sofa. Alles Roger. :D

      Löschen
  4. Haha was für ein wunderbarer Post!
    Und die Bilder dazu sind klasse :D

    Ich studiere Online-Journalismus erst seit Anfang Oktober und bis jetzt gefällt es mir sehr :) Bin super gespannt und happy auf das was mich erwartet :D Wie lange studierst du schon?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Ich bin seit fast zwei Jahren dabei und nächstes Jahr erstmal am Ende, wortwörtlich. Nein Spaß, dich erwarten ganz viel tolle Sachen, und es gibt meiner Meinung nach keinen besseren Studiengang! Es gibt tausende Berufsmöglichkeiten und noch mehr kreative Auslebung.
      Online journalists rule the world!

      Löschen
  5. Haha feier den Post sehr :D Und schnieker Boy, dein Freund, wenn ich das so sagen darf, haha :D
    YAY HERZLICHST WILLKOMMEN! Ich blättere mich jetzt bei dir auch erstmal noch was durch :3
    Liebe Grüße, xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du darfst, aber nur weil das heute dein erster Besuch hier ist ;) Merci und happy reading!

      Löschen
  6. Der Post ist echt der Hammer!:)

    Bei Läuft momentan eine Blogvorstellung vielleicht magst du ja mitmachen?♥
    http://thinkrosy.blogspot.de/2014/10/blogvorstellung-zu-gewinnen-1-jahr.html

    Liebliche Grüße Lifeistooshort♥

    AntwortenLöschen
  7. Wundervoller Post, du hast das super beschrieben und genau auf den Punkt gebracht :D
    Ich glaube ein bisschen Nachsicht auf beiden Seiten kann nie schaden :)
    Die Bilder sind außerdem super lustig :D

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Nachsicht gebe es hier einen dauerhaften Kriegszustand. Er darf beim Putzen laut Bushido hören und ich bekomme meinen Willen, wenn es darum geht, dass er künftig seine Schuhe in der Wohnung auszieht. Danke für deinen Beitrag!

      Löschen
  8. so ein cooler Post! Bei uns zuhause geht es genau so zu :D Auch nach zwei Jahren bricht manchmal noch Kampfstimmung im Haushalt aus, mit der Aufrechnung wer denn was die letzten Wochen gemacht hat und was auch nicht :D
    Bitte mehr davon ich musste wirklich schmunzeln :*

    Liebe Grüße,
    Laura

    www.modezitats.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Same here! Ich bezweifle, dass sich die aktuelle Situation vollständig ändern wird. Die Nachsicht ist nur ein kleiner Schritt zum temporären Frieden.

      Danke für die Zustimmung ;)!

      Löschen
  9. Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich deine Texte liebe? :)
    Habe diesen Post gerade meinem bärtigen Freund vorgelesen und auch er findet den Text wahr, ehrlich & super! :) Und wo ich gerade lese, dass du als freie Journalistin arbeiten willst - das passt super!! Und ich freue mich auf die zukünftigen Texte (und ja, ich will auch die Version von deinem Freund lesen :D)
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke und danke! Das freut mich alles sehr! Der Freund war, entgegen meiner Berichte, sehr fleißig und hat den Post bei Schlaflosigkeit eigenhändig verfasst. Voll süß aber! ;)

      Löschen

Ich bedanke mich für euer Feedback und freue mich sehr herzlich über allerlei Nettigkeiten und Kritiken. Wer beleidigt, ist doof, und wer "Gegenseitiges Verfolgen" Anfragen verschickt auch ein bisschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...