Beziehungshaushalt: Ich bin nicht für deine Unterhosen verantwortlich.

naketano shirt pullover hoseonline ootd mit partner
Der Freund trägt Pulli, ich trage Shirt - beides von NAKETANO über hoseonline (SPONSORED)

Eine gemeinsame Wohnung soll ja für viele Paare die größte Hürde in ihrer Beziehung zu sein. Schenkt man Google Glauben und opfert zehn Minuten seiner kostbaren Zeit für eine schnelle Lektüre der ersten 30 Suchergebnisse, scheint die größte Angst vieler Menschen nicht das Aussterben der Bienen oder eine potenzielle Verurteilung Böhmermanns, sondern das bevorstehende Zusammenleben mit ihrem Partner zu sein. Virtuelle Ratgeber schmeissen daher regelmäßig mit ziemlich wichtigen Lösungsansätzen durch das Internet und erklären ihren besorgten Lesern, dass sie künftig Kompromisse eingehen müssen, rumliegende Unterhosen tunlichst akzeptieren und ihren Liebsten trotz gemeinsamer Wohnung nicht rund um die Uhr am Rockzipfel hängen sollten. Die Menschen von VICE (der? die? das?) nennen das Kind direkt beim Namen und lassen ihre anonymen Quellen ernüchtert feststellen: Zusammleben heisst (auch), beim Kacken den Wasserhahn laufen zu lassen. 


Slipkauf verboten: Liebe ist Privatsphäre


Tatsächlich würde ich das Gespräch an dieser Stelle lieber wieder in Richtung der altbekannten Unterhosen lenken. Denn obwohl die Dinger da, wo ich wohne, nicht selten Auslöser für fliegende Federmäppchen (idealstes Wurfgeschoss) sind, soll es doch tatsächlich Paare geben, bei denen vergessene Slips ein Ausdruck von Liebe sind. Du Schatz, ich hab dir neue Unterhosen gekauft, deine alten sahen doch arg mitgenommen aus! Baumwolle, dann wird dein kleiner Poppes auch nicht mehr so wund!, oder so. Das finde dann selbst ich, der gerne mal die Unterhaltung einer Alten-Ehepaar-Beziehung nachgesagt wird, zu viel WIR. Vielleicht ist es das, was Elite-Partner meint, wenn sie von Privatsphäre und geschützten Räumen schreiben. Vielleicht ist es auch der Grund, warum das Zusammenleben am Ende doch mehr Beziehungen killt, als man es uns anhand der Disney-Schlösser einst beibringen wollte. 
In jedem Fall würde ich mich an dieser Stelle entschieden gegen die Unterhosierung des Romantiklandes aussprechen. Wenn zwei erwachsene Menschen zusammenwohnen und auch sonst sehr erwachsene Dinge tun (Oh Gott, sie redet von Sex!), wird so eine eigenständige Verwaltung des eigenen Unterhosen- oder Sockenhaushalts doch wohl sehr machbar sein. Ich habe nicht vier Jahre studiert, um letztendlich den Slipverschleiss eines (sehr liebenswürdigen) Kerls zu überwachen! Ich liebe dich, aber um deine Unterhosen kümmere dich mal bitte selbst, Babe.

Warum ich überhaupt auf Unterhosenexkurs gehe und meine künstliche Wut über Slips, Socken und Selbstständigkeit im Schrank ins Internet hinausschreie? Nun, seht es als einen virtuellen Beichtstuhl, denn auch ich habe nicht das Recht, in dieser Sache den ersten Stein zu werfen. Ich habe mich kürzlich in Schrankangelegenheiten des Freundes eingemischt und ihm einen ziemlich wunderbaren Pulli besorgt. Das macht mich aber längst nicht zur verzweifelten Hausfrau, denn ich habe ihm a) eigentlich nur hinterhergeschnüffelt, b) dem Pulli als einmaliges Geschenk deklariert und c) no undies involved!, weil voll nett und so, auch nach fünf Jahren des mehrheitlich pazifistischen Zusammenlebens. Außerdem gab es, ganz uneigennützig, auch ein passendes Shirt für moi - geht also alles voll klar. Ein Hoch auf die Privatsphäre im WIR! Es leben unberührte Schränke, überraschend erschöpfte Sockenvorräte und geheime Unterwäsche-Schubladen.

Was ist euer Geheimtipp für eine funktionierende Beziehung in einer gemeinsamen Wohnung? Sockenfreund oder- feind? 

tipps zusammenziehen mit freund naketano shirt pullover hoseonline ootd mit partner

zusammenleben und glückliche beziehung tipps beziehungstipps gemeinsame wohnung

*Oberteile von Naketano, in freundlicher Zusammenarbeit von hoseonline zur Verfügung gestellt

Kommentare:

  1. Ich dachte der Text unter dem bild von euch beiden wäre ausgedacht :D scheiße ich komm mir so dumm vor, dass ich darüber gelacht habe hahhaha

    Mal sehen was ich dazu sagen kann wenn es mal so weit ist. :D

    AntwortenLöschen
  2. Slipkauf verbot. Ich hab schon Slipknot-Verbot gelesen! Beides würde mich aber in meiner persönlichen und zwischenmenschlichen Entfaltung einengen. :O
    Aufgabenteilung macht das ganz doch sicher einfacher. Wenn sich nur einer um die Wäsche kümmert,kümmert sich nur einer um die Wäsche. :D win win

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Feedback und freue mich sehr herzlich über allerlei Nettigkeiten und Kritiken. Wer beleidigt, ist doof, und wer "Gegenseitiges Verfolgen" Anfragen verschickt auch ein bisschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...