Die krass konkrete Kolumne: Meinungen im Internet

krass konkrete Kolumne Flussperle Kolumne in Bildern
(Zum Vergrößern klicken!)

Jede und jeder, der schon einmal DINGE in Form von Fotos, Kurzbeiträgen oder sonstigem Content im Internet veröffentlicht hat, musste sich früher oder später mit unpassenden - und vor allem ungefragten - Meinungen anderer Menschen herumschlagen. Das ungeschriebene Internet-Gesetz Ich denke, also schreibe ich befugt scheinbar alle dazu, irgendwo und irgendwann ihren Senf dazuzugeben. Weil sie es können. Und weil öffentlich verbreiteter Internet-Content nunmal dazu da ist, immer und fast zwanghaft von unqualifizierten und bewertenden Gegenmeinungen und Kritik unterwandert zu werden. Natürlich ist sachliche Kritik auch online durchaus angebracht - wenn Beatrix von Storch von Zeit zu Zeit mausrutscht oder Trump einen rassistischen Tweet nach dem anderen absetzt, etwa. Aber auch wenn nicht-öffentliche Menschen vor ihren 50 Followern Rassismus, Sexismus und andere Diskriminierungen (re)produzieren, sollten sie durchaus darauf aufmerksam gemacht werden. 

Auf welchem Teil meiner Stirn steht eigentlich die Frage nach deiner Meinung? 


Im Gegensatz dazu positionieren sich Trolls, Hater und Hobbylose wie eine kartoffelige Armee der kartoffeligen Kritik ganz klar unter dem ersten angeführten Punkt: Kritik, weil sie es können. Und weil. Und... na, weil halt? Nach dem Motto: Du postest, also darf ich deinen Knödel auf dem Kopf bewerten, schmeisst diese Art von Kommentarschreiberlingen meist ohne Nachzudenken auf einen beliebigen, meist von dem oder der Verfasserin lifestylemäßig persönlich geschätzten Punkt und basht, was die Tastatur hergibt. Scheissegal, ob das Debakel sich nun unter einem persönlichen Facebook-Status mit passioniert verkündeter Burger-Liebe, einem Tweet über deinem Lieblings-Song aus den Neunzigern oder einem lieblos dahingefilterten Knödel-Selfie zuträgt.
Deine Haare fand ich früher besser. Du hast keine Brüste #hihiihi #eckelig. Feminismus ekelt mich an und du solltest mal wieder flachgelegt werden. Räum mal wieder dein Zimmer auf. Ziemlich tiefer Ausschnitt, gelle? #ehrenlos #wassagtdeinfreunddazu #nuttö

Oh, ok. Und du bist? Relevant? Weil? Alles klar. Bye bitch. Bye.


Krass konkrete Kolumnen gibt's hier übrigens ein Mal monatlich. Mehr Bilderrätsel und Flussperle-Lovestories findet ihr hier.

Quellen: Troll, Definition: Urban Dictionary - User etox, et al., 2005. URL: http://www.urbandictionary.com/author.php?author=etox%2C%20et%20al.

Kommentare:

  1. DIESE COLLAGE OMG OMG, sie ist so grausam, ich liebe es :O
    Ich hab eher wenig auf meinem Blog mit sogenannten Hatern zu tun gehabt (wohl nicht famous genug). Einmal gab es zu einem Fingernägelbild zum Thema crackling Nagellack (es waren nicht mal meine Finger) einen "Du Neger blabla" Kommentar. War sehr erfrischend auf jeden Fall.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, 'grausam' beschreibt an der Stelle eine positive Emotion! ;) So direkt beleidigende Kommentare habe ich auch noch nicht bekommen, aber es ist mir allgemein aufgefallen, dass im Netz vermehrt mit Beleidungen und destruktiver Kritik umher geworfen wird.

      Und ja, leider missbrauchen viele Leute die Freiheit der Anonymität, die ihnen in Teilen des Internets gewährleistet wird, in vielen Fällen für rassistische und beleidigende Kackscheisse. Ich zucke bei solchen Begriffen jedes Mal zusammen und würde daher auch dafür plädieren, sie nicht zu reproduzieren und eventuell mit "***" zu zitieren. Auch im Sinne der Personen, die durch die Verwendung solche Wörter getriggert werden.

      Grüßeee

      Löschen
  2. Ich verstehe diesen ganzen Hater-Mist absolut nicht. Warum folgt man Leuten, die man nicht mag? Nur, um grundlos auszuteilen? Mal ehrlich, haben die nichts besseres zu tun? All der Aufwand, die verlorene Zeit und vermutlich Herzrasen, weil sie sich so grundlos und künstlich aufregen. Aber gut, wie sagt mein Vater so schön, die Leute die sich ständig über alles und jeden aufregen, sterben früher. Wir haben dann unsere Zeit wenigstens sinnvoll genutzt. Manchmal mag man echt seinen Kopf nur noch gegen die Tastatur schmettern, bei dem, was Online alles so von sich gegeben wird.

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Feedback und freue mich sehr herzlich über allerlei Nettigkeiten und Kritiken. Wer beleidigt, ist doof, und wer "Gegenseitiges Verfolgen" Anfragen verschickt auch ein bisschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...